Main menu

Was bringt eine Zahnzusatzversicherung?

31.August 2016 Patrick_K
Was bringt eine Zahnzusatzversicherung?Datum der Ankündigung : Aug 31 , 2016

Kann ich eine Zahnzusatzversicherung eigentlich auch noch abschließen, wenn bereits ein größeres Problem diagnostiziert wurde oder sogar schon die Behandlung begonnen hat? Diese Frage stellen sich viele Patienten, bleibt doch bei erforderlichem Zahnersatz unter dem Strich auch trotz des Festzuschusses von der Krankenkasse immer noch ein nicht unerheblicher Anteil übrig, der vom Patienten selbst zu tragen ist. Zunächst einmal gibt es einiges zu beachten.

Was erwartet Sie, wenn Sie eine zusätzliche Versicherung abschließen möchten?

Das zum Vertragsabschluss führende Prozedere ist von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich. Daher sind in jedem Fall Sorgfalt und Wachsamkeit bei der Antragstellung gefragt. Es gibt Versicherer, die auf einen umfassenden Bogen zur Erfassung früherer Behandlungen und des aktuellen Gesundheitszustandes verzichten. Oftmals ist dies zum Nachteil des Versicherten, denn durch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden schließlich nicht selten solche Risiken ausgeschlossen, die ansonsten üblicherweise durch einen Fragenkatalog zum Gesundheitszustand erfasst werden. Wenn Sie also z. B. vor Versicherungsabschluss gar nicht nach vorhandenen Zahnlücken gefragt werden, so werden diese hinterher auch nicht in der Police erfasst.

Im anderen Fall, wenn Sie einen ausgefüllten Fragebogen zum Gesundheitszustand einzureichen haben, sollte mit der gebotenen Aufmerksamkeit bei der Beantwortung vorgegangen werden. Hier können sich bei der Erfassung kleine Fehler einschleichen, die Sie später teuer zu stehen kommen könnten. Die Rede ist hierbei von unrichtigen oder unvollständigen Angaben, die der Patient ohne Vorsatz und schlichtweg aus Unwissenheit über den genauen Zahnstatus macht. Wenn Sie unsicher sind, holen Sie am besten Rat bei Ihrem Zahnarzt oder bei einem unabhängigen Versicherungsberater ein. Das kann Ihnen teure Überraschungen ersparen.

Wann ist es zu spät für eine Zahnzusatzversicherung?

Wenn die Behandlung bereits begonnen hat, ist es in aller Regel zu spät für den Abschluss einer Zahnzusatzversicherung. Das bedeutet ganz konkret mit dem Zeitpunkt, an dem Vorschäden diagnostiziert und in Ihrer Akte festgehalten werden – und zwar unabhängig davon, ob in diesem Zusammenhang bereits ein Heil- und Kostenplan aufgesetzt worden ist. Es muss daher dringend dazu geraten werden, sich nicht erst „5 vor 12“ über eine Zahnzusatzversicherung zu informieren und einen Abschluss zu erwägen.

Wie verhält es sich mit bestehendem Zahnersatz?

In jedem Fall gilt: Beantworten Sie die Fragen zum Gesundheitszustand von Zähnen und Kiefer unbedingt wahrheitsgemäß. Bestehenden Zahnersatz handhaben die Versicherer unterschiedlich. Allerdings stuft die große Mehrheit der Anbieter vorhandenen Zahnersatz nicht als Zahnlücke ein, sodass dies im Regelfall keinen Nachteil für den Patienten bedeutet.

Gibt es Ausnahmen?

Es gibt Versicherungsanbieter, die damit werben, dass man bei ihnen auch bei laufender Behandlung noch eine entsprechende Zusatzversicherung abschließen kann. Wenn Sie sich mit dieser Option befassen möchten oder müssen, sollten Sie die Vertragsbedingungen hier umso gründlicher studieren. Mit Sicherheit werden Sie sich jedoch auf einen überdurchschnittlich hohen Beitrag einstellen müssen.

Der Abschluss einer Zahnzusatzversicherung ist ein Thema, an das man rechtzeitig denken sollte. Bei Fragen oder Unklarheiten sprechen Sie uns an, wir sind Ihnen gern behilflich.

[sg_popup id=1977]