Main menu

Schon an gute Vorsätze gedacht?

22.Dezember 2015 Patrick_K
Schon an gute Vorsätze gedacht?Datum der Ankündigung : Dec 22 , 2015

Viele Menschen nutzen den Jahreswechsel für gute Vorsätze – teils mehr, teils weniger erfolgreich. Sei es mehr Sport zu treiben, mit dem Rauchen aufzuhören, mehr Zeit mit der Familie zu verbringen oder sich einfach auch nur etwas weniger stressen zu lassen – all diese Wünsche und Ziele lassen uns positiv gestimmt in das neue Jahr blicken. Doch einiges lässt sich leider aus den natürlichsten Gründen nur bedingt erfüllen. Warum also nehmen Sie sich diesmal nicht etwas vor, was Sie garantiert durchhalten und womit Sie sich letztlich auch wirklich etwas Gutes tun? Wie wäre es z. B. mit dem richtigen Zähneputzen?

Viele haben es so im Kindergarten oder in der Grundschule gelernt: Zahncreme auf die Zahnbürste und dann ein Radiolied lang mit kreisenden Bewegungen putzen. Doch das war gestern – zum richtigen Zähneputzen sollten Sie einige Regeln beachten:

Kreisende Bewegungen

Experten sind sich einig, dass man spätestens im Teenageralter von der kreisenden zur „Fegemethode“ übergehen sollte. Senkechte Putzbewegungen beseitigen Zahnbelag gründlicher und schonen das Zahnfleisch.

Öfter eine neue Bürste verwenden

Warten Sie nicht, bis die Borsten nach außen stehen. Am besten sollte man alle zwei bis drei Monate die Zahnbürste durch eine neue ersetzen. Bei Erkältungen oder ähnlichen Erkrankungen möglichst umgehend nach dem Abklingen.

„Auf die Tube drücken“

Sparen Sie nicht mit der Zahncreme. Mit etwas mehr als einem kleinen Klecks Zahncreme reinigen Sie Ihre Zähne deutlich gründlicher.

Zahnzwischenräume und Zunge

Mit einer herkömmlichen Zahnbürste sind die Zahnzwischenräume oft nicht hinreichend zu reinigen. Hier empfiehlt sich die Verwendung von Zahnseide. Ignorieren Sie darüber auch die Zunge nicht – mit speziellen Zungenbürsten oder -schabern befreien Sie die Zunge, die als Bakterienherd für eine Vielzahl von Erkrankungen verantwortlich sein kann, nach dem Zähneputzen effektiv und ohne Nebenwirkungen von Belägen.

Wie wäre es also mit diesen guten Vorsätzen für das neue Jahr? Ganz einfach, oder?

[sg_popup id=1977]