Main menu

Abgebrochener Zahn – und nun?

31.Mai 2016 Patrick_K
Abgebrochener Zahn – und nun?Datum der Ankündigung : May 31 , 2016

Manchmal geht es schneller als man denkt: Eine kleine Unachtsamkeit und man bricht sich ein Stück eines Zahnes ab. Sei es bei einem Unfall, durch Kariesbefall oder auch durch das Kauen besonders harter Kost. Doch was tun bei einem abgebrochenen Zahn?

Tote oder von Karies angegriffene Zähne brechen besonders schnell ab. Meist hat der Betroffene dann keine schlimmeren Schmerzen. Ist der Zahn bereits derartig in Mitleidenschaft gezogen, sollte man dringend mit einem Zahnarzt über eine Behandlung sprechen. Doch auch gesunde, vitale Zähne können brechen, was dann oftmals sehr schmerzhaft wird, da das äußerst empfindliche Zahninnere dann frei liegt. Natürlich ist auch und gerade in diesem Fall ein schneller Zahnarztbesuch besonders ratsam – nicht nur aufgrund der auftretenden Schmerzen, die man sich gern ersparen möchte. Wenn möglich, bewahren Sie das abgebrochene Stück – am besten in einer alkoholhaltigen Flüssigkeit – auf und bringen es mit in die Praxis. Denn ist das Restfragment des Zahnes noch vital, so ist in der Regel ein Ankleben möglich, sofern die Wurzel durch den Bruch nicht beschädigt wurde.

Bei zu später Behandlung droht Zahnverlust

Wer mit einem abgebrochenen Zahn zu lange wartet, riskiert, dass dieser womöglich nicht mehr gerettet werden kann. Dann kann es bereits zu Folgeschäden durch eindringende Bakterien oder zu Entzündungen gekommen sein, die den Zahn im schlimmsten Fall irreparabel beschädigt haben. Wenden Sie sich daher nicht erst an einen Zahnarzt, wenn die Schmerzen unerträglich werden – es könnte dann längst zu spät sein.

Die konkreten Behandlungsmöglichkeiten richten sich im Einzelfall nach Art und Umfang des Schadens. Grundsätzlich gilt: Je länger man bei einem abgebrochenen Zahn wartet, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, die Bruchstelle noch ohne einen größeren Eingriff reparieren zu können. Zögern Sie daher nicht, auch bei kleinen, nicht schmerzenden Bruchstellen umgehend Ihren Zahnarzt aufzusuchen und wenden Sie sich notfalls an den zahnärztlichen Notdienst, der selbstverständlich auch für solche Fälle zur Verfügung steht.

[sg_popup id=1977]